Beistand spüren.

Einfühlsame, liebevolle und umfassende Beratung – so begleiten wir trauernde Familien.

Sinn für moderne Trauerkultur.

Als Haus der AUS DEM SIEPEN GRUPPE teilen wir unsere Erfahrungen mit anderen Traditionshäusern, bündeln unsere Kräfte und suchen gemeinsam nach Wegen, Bestattungskultur neu zu definieren, um noch besser auf die Wünsche trauernder Familien eingehen zu können. Wir sehen uns dabei nicht nur als Bestatter in nunmehr vierter Generation, sondern vielmehr noch als Erinnerungsdesigner. Als solche engagieren wir uns mit Herzblut dafür, Angehörigen in der Zeit des Abschieds schöne und bleibende Momente zu gestalten. Im Haus Küper-Schlagheck sind es in erster Linie Markus Schläger, Stefanie Ludwinski, Tobias Happel und Bärbel Arndt, die gemeinsam mit Fingerspitzengefühl, kleinen Gesten und außergewöhnlichen Ideen dafür sorgen, dass Sie sich wohl und gut betreut fühlen und den für Sie passenden Weg des Abschiednehmens finden.

Wir schaffen für Sie gemeinsam Erinnerungen.

Tobias Happel

Angehörigenberatung

Stefanie Ludwinski

Angehörigenberatung

Markus Schläger

Angehörigenberatung

Ralf Mikolajczyk

Technik & Logistik

Frank Wallmann

Technik & Logistik

Bärbel Arndt

Angehörigenberatung

Trauerrituale, die bewegen.

Rituale sind für den heilsamen Prozess des Loslassens und des Abschiednehmens ein sehr wichtiges Element. Emotionen, die sich normalerweise nur schwer in Worte fassen lassen, bekommen durch gewisse Rituale eine besondere Ausdrucksweise. Sie bieten Hinterbliebenen die Möglichkeit, noch einmal eine Verbindung zu ihrem Herzensmenschen aufzunehmen. So können oftmals alle Trauergäste in die Abschiedsfeier eingebunden werden. Sie können z. B. zusammen ein Meer aus Lichtern entzünden oder zusammen Luftballons mit liebevollen Botschaften steigen lassen. Gemeinsam finden wir das Ritual, dass zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Individuelle Trauerfeiern

Jede Trauerfeier sollte einzigartig sein; das Leben und den Charakter des Verstobenen widerspiegeln. Uns liegt es deswegen besonders am Herzen diesen Menschen noch einmal in die Mitte seiner Liebsten zu holen.

Wandertouren, Gartenarbeit, Fotografie – welche Passion der Verstorbene auch hatte, wir könnenn diese Leidenschaft thematisch in die Trauerfeierdekoration einfließen lassen.